Was sucht Ihr den Lebenden bei den Toten? Lukas 24, 5

Liebe Besucher,

seit einem Jahr befinden wir uns schon im Ausnahmezustand. Eine herausfordernde Zeit, die alle unsere Lebensbereiche betrifft. Bislang Unvorstellbares wurde Alltag. An manches haben wir uns gewöhnt. Manches tatsächlich neu entdeckt. Vieles aber vermissen wir schmerzlich. In all dem, was wir meistern mussten und in all dem, woran wir gescheitert sind, ist uns unsere Verletzlichkeit bewusster geworden. Und so hangeln wir uns durch –  mit der Hoffnung auf ein baldiges Ende. Es ist uns klar, dass es ein Zurück nicht geben kann, aber eigentlich hätten wir doch am liebsten einfach unser Leben zurück.

Auch als die Frauen am Ostermorgen zum Grab gingen wünschten sie sich nichts mehr als das. Drei Jahre enge Gemeinschaft der Jüngerinnen und Jünger lagen hinter ihnen. Drei Jahre lernend und staunend unterwegs mit Jesus. Alles, worauf sie gehofft und vertraut hatten, fand scheinbar sein Ende am Kreuz. Jesus, gekreuzigt und gestorben. Sie verstanden es nicht. Was blieb, war dem Toten einen letzten Dienst zu erweisen. Und dann stellen sie fest, dass das Grab leer ist. In diese Situation hinein sprechen Engel die Frauen an: „Warum sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Er ist nicht hier; er ist auferstanden. Erinnert ihr euch noch an das, was er gesagt hat?“  Und da erinnerten sie sich.

Was sie für das Ende hielten war in Wirklichkeit der Anfang. Schon bald sollten ihnen und all den anderen die Augen und Herzen aufgehen: Jesu Tod am Kreuz ist das unumstößliche Angebot für alle Menschen ihre Schuld los zu werden und Gottes Hand zu ergreifen. Seine Auferstehung ist das Versprechen bei ihm neues Leben zu finden. Leben, das den Tod überwindet und Gemeinschaft mit Gott wieder möglich macht. Jetzt und in Ewigkeit.

Jesus ist derjenige, der uns in einer umfassenden Weise unser Leben zurückgibt. Nicht das Leben vor der Pandemie, sondern das Leben, wie es uns Gott ursprünglich geschenkt hat. Ein Leben, das Realität wird für alle, die ihr Vertrauen in Jesus setzen. Ein Leben voller Hoffnung, das uns durch Alltag, Umstände und Tod hindurchträgt.  Uns eine lebendige Hoffnung gibt, durch die wir getrost in die Zukunft gehen können. Anfang statt Ende. Wollen Sie auch ihr Leben zurück?

Wir laden Sie ein diesen Jesus, der auch ihnen neues Leben schenken will, kennen zu lernen. In unseren Kleingruppen und Gottesdiensten richten wir unseren Blick darauf wer Jesus ist. Eine Teilnahme, auch zum Reinschnuppern,  ist jederzeit möglich. Die Kleingruppen sind wohnortnah und landkreisweit, finden aber aktuell als Onlinetreffen statt. Unseren Gottesdienst feiern wir weiterhin vierzehntägig. Eine Anmeldung ist derzeit erforderlich. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Gerne beten wir auch für Ihre Anliegen. Hierfür und für die Anmeldung zu Kleingruppen oder Gottesdiensten nehmen Sie bitte unter info@feg-emmendingen.de oder holger@jesus.de  mit uns Kontakt auf. Gerne melden wir uns bei Ihnen.

Herzliche Grüße und Gottes Segen – Ihre FeG Emmendingen